Öffnungszeiten des Museums: Di.-Fr. 10-16 Uhr | So. 10-17 Uhr

Jacob-Bührer-Straße 2

39343 Haldensleben OT Hundisburg

Weißfeinkalk

Weißfeinkalk

Weißfeinkalk Weißfeinkalk

Weißfeinkalk ist die heutige Bezeichnung von Brandkalk. Dieser feingemahlene und ungelöschte Kalk wurde zu früheren Zeiten als Bindemittel für Maurermörtel, Putzmörtel und Anstrichfarben verwendet. Die Verarbeitung erfolgte vor allen als Heißkalkmörtel. Die TU- Dresden konnte diese historische Technologie in einem DBU- Projekt untersuchen. In der Hundisburger Baustoffmanufaktur konnte im Jahr 2019 das Abschlusskolloquium und ein Workshop zum Thema Heißkalk durchgeführt werden. Der Forschungsbericht zum Thema Heißkalk kann auf der Seite der TU- Dresden („Entwicklung eines Weiterqualifizierungsangebots zur Baustoffkenntnis und Anwendung von Heißkalkmörtel an umweltgeschädigtem Mauerwerk historischer Bauwerke“) eingesehen werden. In der Hundisburger Baustoffmanufaktur wird ein WFK T10/2 aus einem Kalkwerk im Harz vertrieben.